| Medienmitteilungen

Erfolgreicher Abschluss der Lohnverhandlungen für das Jahr 2007

SECURITRANS erhöht die Lohnsumme um 2,5 Prozent

SECURITRANS, Public Transport Security AG hat mit den Gewerkschaften Schweizerischer Eisenbahn- und Verkehrspersonalverband (SEV) und trans fair (Christliche Gewerkschaft Service Public und Dienstleistungen) in den Lohnverhandlungen eine Einigung erzielt. SECURITRANS erhöht die Monatslöhne der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter um 100 Franken (2,0 %), dazu kommt ein durchschnittlicher, individueller Erfahrungsanstieg von 0,5 %.

Zum Abschluss des Jubiläumsjahres stellt Securitrans im kommenden Jahr 780'000 Franken für die Leistungsboni der Mitarbeitenden bereit. Dieser Betrag ermöglicht annähernd die Weiterführung der leistungsbezogenen Entlöhnung auf dem bisherigen Niveau. Auf einen grösseren Zuwachs wurde zur Kompensation einer höheren generellen Anpassung verzichtet. Die Verteilung erfolgt aufgrund der individuellen Personalbeurteilungen.

Auch wenn die Securitrans in den sehr spezifischen Geschäftsbereichen der Sicherheit nicht vom allseits vermeldeten Wirtschaftsaufschwung profitiert - die Unternehmen des öffentlichen Verkehrs stehen unvermindert unter einem grossen Spardruck - wurde als Anerkennung der guten Leistungen der Mitarbeitenden einer generellen Lohnerhöhung von 100 Franken monatlich zugestimmt. Zusammen mit dem durchschnittlichen, individuellen Erfahrungsanstieg wird sich die Gesamtlohnsumme um rund 2,5% erhöhen.

Zusammen mit dem nachträglichen Einbau früherer Anpassungen, welche als Einmalzahlungen ausgerichtet wurden, wird sich der Zahlenwert in den monatlichen Lohnabrechnungen der Mitarbeitenden wahrnehmbar verändern. Securitrans erhofft sich durch diese Massnahmen eine zusätzliche Attraktivierung der Anstellungsmöglichkeiten, um weiterhin die hohe Qualität sichern zu können.

Für die Geschäftsleitung und die Gewerkschaften handelt es sich um ein fair ausgehandeltes Ergebnis. Es dokumentiert die sorgfältige Pflege des eigenen Gesamtarbeitsvertrages und beweist gegenüber dem Personal Zuverlässigkeit im Übergang der mehrjährigen, hektischen Wachstumsphasen in eine stabile Entwicklungsphase des Unternehmens.

SECURITRANS, eine Tochterfirma von SBB und Securitas, ist die führende Unternehmung für Sicherheitsdienstleistungen im öffentlichen Verkehr. Sie beschäftigt schweizweit rund 500 Mitarbeitende in den Bereichen Bahnpolizei, Objektschutz und Baustellensicherheit.

Kommentar schreiben