Mitglied werden

Aus der SEV-Zeitung

Eine SEV-Delegation übergibt am 9. Oktober der Leitung von RATP Dev, einer Unterakkordantin der TPG, eine Solidaritätspetition für den Personaldelegierten Pierre Délias (3. v. links), der eine Kündigungsandrohung erhielt. Unterschrieben haben 41 von rund 60 Mitarbeitenden. Foto: Eric Roset.

Ein trojanisches Dumping-Pferd

| Aktuell / SEV Zeitung

Seit mehreren Monaten stecken die GAV-Verhandlungen mit den TPG-Unterakkordanten fest, denn die Untervergabe von Leistungen führt zu...

mehr
Die neugestaltete und für alle Geräte optimierte Webseite des SEV.

So zeigt sich der SEV neu im Netz

| Aktuell / SEV Zeitung

Mit dem Redesign der SEV-Webseite ist ein erster grosser Schritt in der Umsetzung der digitalen Strategie getan: Seit drei Wochen...

mehr

Positives Budget 2020

| Aktuell / SEV Zeitung

Am 27. September hat der SEV-Vorstand das Budget für 2020 genehmigt, das einen Gewinn von 161'000 Franken vorsieht. Die Mitglieder...

mehr
zum Archiv

Aktuelle Medienmitteilungen

Kosten nicht aufs Personal abwälzen!

| Medienmitteilungen

Die Gewerkschaft des Verkehrspersonals SEV begrüsst den Beschluss der BLS, auf die Einführung des neuen Ressourcenplanungssystems...

mehr
zum Archiv

Jubiläumsfest: Melde dich jetzt an!

Teaser image

Am 30. November 2019 wird der SEV 100 Jahre alt. Seit 1919 kämpfen wir für faire und fortschrittliche Arbeitsbedingungen. Das wollen wir natürlich gebührend feiern - und auch einen Blick in die Zukunft werfen. Du willst auch dabei sein? Dann melde dich an.

Mehr

Peko-Wahlen beim Personenverkehr SBB

Der SEV unterstützt diese Kandidat/innen

Teaser image

Beim Personenverkehr SBB gibt es Kampfwahlen in 6 Wahlkreisen der Personalkommission (Peko) Division und in 14 Wahlkreisen von 9 Peko Fläche. Die wahlberechtigten Mitarbeitenden dieser 20 Wahlkreise erhalten ab 20. September ihr persönliches Login für das E-Voting.

Mehr

Hartnäckigkeit hat sich ausbezahlt

SBB beteiligt Personal an den guten Finanzergebnissen

Teaser image

Seit die SBB ihre Bilanz 2018 mit 568 Millionen Gewinn präsentiert hat, hat der SEV gefordert, dass auch die Mitarbeitenden ihren verdienten Anteil daran erhalten. Nach monatelangen Diskussionen und Verhandlungen kann sich das Personal nun über die erzielte Vereinbarung freuen.

Mehr

Sicherheit für Personal und Reisende

SBB setzt vom SEV geforderten Abfertigungsprozess um

Teaser image

Um die Sicherheit der Kundenbegleiter/innen und der Reisenden zu gewährleisten, forderte der SEV nach dem tragischen Arbeitsunfalls eines Kundenbegleiters eine Änderung beim Prozess der Zugsabfertigung. «Wir sind erleichtert, dass die SBB unseren Vorschlag nun umsetzt», sagt SEV-Gewerkschaftssekretär Jürg Hurni.

mehr