| Aktuell / SEV Zeitung

Mitgliederwerbung

Die Rezepte der besten Werberinnen und Werber

Am 22. September lud die Werbeverantwortliche des SEV, Sandra Ritz, all jene zu einer Feier ein, die 2021 mindestens acht neue Mitglieder geworben haben. Das Ziel? Diese wertvollen Mitglieder gebührend würdigen und andere anspornen, es ihnen gleichzutun.

2021 hat der SEV 1618 Eintritte verzeichnet; 1200 davon wurden von über 600 bisherigen Mitgliedern geworben, die alle mindestens ein neues Mitglied vom SEV überzeugt haben. Über 100 Mitglieder haben mindestens drei Kollegen und Kolleginnen geworben, 21 sogar acht oder mehr. «Wir haben unglaublich Glück!», freut sich Werbeverantwortliche Sandra Ritz. «Unser Prinzip ‹Mitglied wirbt Mitglied› funktioniert. Die Zahlen zeigen, dass es das wertvollste Instrument der Mitgliederwerbung ist. Überzeugte SEV-Mitglieder können ihre Kolleginnen und Kollegen am glaubwürdigsten bewerben. Genau deshalb macht das Programm für die Topwerber:innen Sinn. Wir müssen dieses Netz noch ausbauen und diese Gruppe der besten Werberinnen und Werber weiter vergrössern.»

Deshalb wurden alle, die mindestens acht neue Mitglieder geworben haben, zu einem exklusiven Anlass eingeladen. Am 22. September war der Tisch bei Urs Hauri für sie reserviert. Die zehn Mitglieder, die letztlich teilnahmen, wurden auf vier Gruppen aufgeteilt, die jeweils von einem Mitglied der SEV-Geschäftsleitung geführt wurden. Jedes der vier Teams war für einen Gang des nachfolgenden Essens verantwortlich. «Es ging darum, ihnen für ihren Einsatz bei der Werbung zu danken, und zwar auf ganz besondere Art. Wir haben gesehen, dass der Anlass ihnen zudem die Gelegenheit bot, sich kennenzulernen und untereinander auszutauschen.»

Das Menu der Solidarität

Dieses Mal zeigte sich die Solidarität bei der gemeinsamen Zubereitung eines Menus. Eine Teamarbeit, genau wie jene der SEV-Sektionen zum Wohl des gesamten Verkehrspersonals. «Die Symbolik der Solidarität ist sehr wichtig», betonte Giorgio Tuti, Präsident des SEV. «Mit dem Beitritt zum SEV stärkt man die Gemeinschaft der Beschäftigten, nicht nur sich selbst. Die besten Werberinnen und Werber sind eine der Hauptstützen dieser Solidarität. Und wir wissen es: Zusammen sind wir stärker. Heute haben wir gezeigt, dass man zusammen besser kocht!»

Topwerber Asmir Zeneli von den TPG betonte die Bedeutung des Zuhörens. Er steht seinen Arbeitskollegen zur Verfügung. Er spricht mit ihnen über Gott und die Welt und erklärt dabei, was der SEV für die Angestellten des Unternehmens tut. Die jüngsten Ereignisse bei den TPG – mit einem erfolgreichen Streik für den Erhalt der Kaufkraft – sind das beste Beispiel dafür.

Roman Umbricht vom RPV Zürich hob die Aufrichtigkeit gegenüber den Kollegen hervor, wenn es um die Vorteile des SEV geht. «Für uns beim Manöver ist es wichtig, dass unsere Gesundheit gut geschützt wird. Der SEV bietet einen perfekten Schutz, indem er einen starken GAV mit der SBB aushandelt, aber auch durch den Berufsrechtsschutz. Gegenwärtig betonen wir das Engagement des SEV gegen die Sparmassnahmen der SBB.»

Auch du kannst werben

Auch wenn 2021 mit 1618 neuen Mitgliedern ein sehr gutes Jahr war, wird 2022 noch besser und es wird über 2000 Beitritte geben. «Dieses Ziel haben wir uns gesetzt. Um es zu erreichen zählen wir auf jedes Mitglied, jede Sektion und jeden Unterverband», betonte Sandra Ritz. «Wie 2021 werden wir auch dieses Jahr zum Dank die besten Werberinnen und Werber zu einem ganz speziellen Anlass einladen, und zwar einen anderen als dieses Mal. Wie gesagt: Es geht darum, etwas Einmaliges zu bieten!»

Jeder Beitritt zum SEV wird mit 50 Franken für den Werber, die Werberin belohnt. Ab drei geworbenen Mitgliedern kommt zu dieser Prämie ein Geschenk im Wert von mindestens 100 Franken hinzu. Der Anlass für alle, die mindestens acht Mitglieder werben, ist schliesslich die Kirsche auf der Torte.

Also: Wenn du ebenfalls zu den besten Werberinnen und Werbern gehören willst, bleiben dir noch ein paar Wochen Zeit, um Kolleginnen und Kollegen vom Beitritt zu überzeugen.

Vivian Bologna / Übersetzung: Peter Moor
Enable JavaScript to view protected content.

Fotos und ein Video vom Anlass für die Topwerber:innen gibt es hier.