| Aktuell / SEV Zeitung

Mitgliederwerbung

«Ich bin dem SEV beigetreten, weil er mich bei Konflikten unterstützt»

Die Corona-Krise hat gezeigt, wie wichtig es ist, gewerkschaftlich organisiert zu sein, um die eigenen Rechte zu verteidigen. Für die neuen Mitglieder, die wir kontaktiert haben, zählte das Coronavirus jedoch nicht zu den Hauptgründen, warum sie dem SEV beigetreten sind.

Mitglieder werben Mitglieder. Dieses Grundprinzip hat sich im vergangenen Jahr einmal mehr bewährt. Rund 400 Mitglieder haben mindestens eine/n Kolleg/in von einem Beitritt überzeugt (siehe unten). Eine kleine Umfrage, die wir während der Krise unter einigen Neumitgliedern durchgeführt haben, bestätigt dies. Als einer der wichtigsten Gründe nannten viele das Bedürfnis nach Schutz: «Ich bin dem SEV beigetreten, weil er mich bei Konflikten unterstützt», sagt Sascha. Mit dem privaten SEV-Multirechtsschutz sind er und seine ganze Familie versichert.

Auch Maxime erwähnt diesen Schutz: «Ich bin Mitglied geworden, um mich vor möglichen Ungerechtigkeiten zu schützen. Die Corona-Krise hat meine Entscheidung beeinflusst.»

Diese Aussagen schliessen sich denen von Carlos an, einem Busfahrer, der uns während der Krise schrieb: «Ich bin SEV-Mitglied, weil der SEV meine Interessen erfolgreich verteidigt.»

Mitglied aus Überzeugung

David Käch seinerseits schätzt am SEV vor allem seine Verhandlungskultur. «Für mich sollten Gewerkschaften nicht ideologisch, sondern pragmatisch und lösungsorientiert arbeiten. Dies scheint beim SEV der Fall zu sein.»

Oliver, der seit Februar bei der SBB arbeitet, hofft, den SEV durch seine Mitgliedschaft und seinen Beitrag unterstützen zu können, «damit er die Rechte der Arbeitnehmer verteidigt und sie in meinem Interesse mitgestaltet».

Movendo-Kurse

Nebst der herausragenden Verteidigung individueller und kollektiver Interessen waren es auch die individuellen Dienstleistungen des SEV, die Zugbegleiter Hervé Lambelet überzeugten: «Ich wollte dem SEV beitreten, damit ich jedes Jahr an Movendo-Kursen teilnehmen kann, die sehr spannend sind.»

Ruth Alcivar, Kundenberaterin in Ausbildung, liess sich von einer Kollegin überzeugen. Für sie ist eine SEV-Mitgliedschaft in ihrer Funktion angemessen.

Die Umfrage hat gezeigt, wie vielfältig die Gründe für einen Beitritt sein können. Eins ist klar: Die Mitglieder sind gerne bereit, den SEV ihren noch nicht organisierten Kolleg/innen zu empfehlen. Sie sind die besten Botschafter für den SEV.

Vivian Bologna/Übers.: Karin Taglang

Enable JavaScript to view protected content.

Kommentar schreiben