| Medienmitteilungen

Stellungnahme des SEV zum Halbjahresabschluss der BLS

BLS-Personal am Erfolg beteiligen

Die Zahlen, die die BLS heute veröffentlicht haben, zeigen deutlich: Das Unternehmen ist dank grossem Einsatz des Personals gut unterwegs; entsprechend muss der Spielraum in den Lohnverhandlungen ausgeschöpft werden.

Mehr Verkehr, mehr Gewinn: Trotz der lauten Klagen über die Frankenstärke präsentiert die BLS einen Halbjahresabschluss, der ein stetiges Wachstum ausweist. Dies ist auch das Verdienst des Personals, das tagtäglich sein Bestes gibt, um Reisende und Güter pünktlich und sicher ans Ziel zu bringen.

Auch wenn die Unternehmensleitung bereits schwarz malt, um die Wünsche des Personals zu bremsen, ist es offensichtlich: Das Wachstum wird anhalten. Dementsprechend wird von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern laufend mehr Leistung und Produktivität erwartet. Das Personal ist bereit, sich voll für die BLS einzusetzen, aber es erwartet eine angemessene Gegenleistung.

In den kommenden Lohnverhandlungen wird der SEV angemessene Forderungen stellen, damit das Personal nicht nur zum Erfolg beiträgt, sondern auch den Anteil daran erhält, der ihm zusteht. Der SEV schätzt das Engagement der BLS bei der Pensionskasse, diese vorbildlich angegangene Sanierung muss weitergeführt werden. Jedoch beteiligt sich auch das Personal daran, und die Lebenshaltungskosten werden nicht weniger, daher muss auch eine im Geldbeutel spürbare Lohnerhöhung drinliegen.

Kommentar schreiben