| Aktuell / SEV Zeitung

Digitale Strategie

So zeigt sich der SEV neu im Netz

Die neugestaltete und für alle Geräte optimierte Webseite des SEV.

Mit dem Redesign der SEV-Webseite ist ein erster grosser Schritt in der Umsetzung der digitalen Strategie getan: Seit drei Wochen präsentiert sich unser Internetauftritt nicht nur im frischen «Look», sondern auch mit verbesserter und vereinfachter Informationsarchitektur.

Die Webseite ist die digitale Visitenkarte des SEV und die erste Anlaufstelle für alle Zielgruppen: Mitglieder und an einer Mitgliedschaft Interessierte, Medien sowie die allgemeine Öffentlichkeit. Und der Internetauftritt gewinnt immer noch an Relevanz, wie ein Blick in die Zahlen zeigt: In den letzten drei Jahren haben sich die Besuche der SEV-Webseite mehr als verdoppelt, im Schnitt surfen jeden Monat fast 15000 Nutzer/innen auf sev-online.ch. Zudem erfolgt mittlerweile rund die Hälfte der Neueintritte online.

Während der letzten Monate hat das SEV-Kommunikationsteam deshalb an einer Neugestaltung der Webseite gearbeitet. Ziel war es, den Internetauftritt ansprechend zu gestalten und ans neue CI/CD des SEV anzupassen. Damit die Nutzer/innen die relevanten Inhalte leicht finden, wurde die Struktur der Seite überarbeitet und die Navigation wesentlich vereinfacht. Da heute fast die Hälfte der Zugriffe über Smartphone oder Tablet erfolgen, war es wichtig, die Webseite auch für mobile Geräte zu optimieren. Eine weitere Neuerung: Auf sev-online.ch/gav kann man die über 70 vom SEV verhandelten Gesamt- und Firmenarbeitsverträge runterladen.

Vor drei Wochen wurde die Seite im neuen Design und mit der überarbeiteten Informationsarchitektur ausgerollt. Damit ist ein erster wichtiger Schritt zur Umsetzung der digitalen Strategie getan. Die Arbeit hört mit dem Redesign aber noch lange nicht auf: In den nächsten Monaten werden unter «Unser Fokus» Themendossiers zu allen wichtigen Themen des SEV publiziert. Zudem stellt sich die Frage, welche weiteren Dienstleistungen der SEV in Zukunft auch online anbieten kann.

Bereits jetzt erhalten Mitglieder, die dies wünschen und ihre aktuelle E-Mail-Adresse hinterlegt haben, den SEV-Zeitung-Newsletter mit den wichtigsten Artikeln der aktuellen Ausgabe. Die hohen Öffnungsraten von über 40 Prozent zeigen, dass sich der Newsletter grosser Beliebtheit erfreut.

Zudem können die SEV-Mitglieder über E-Mails schnell und gezielt über relevante Neuigkeiten informiert werden. Deshalb wird evaluiert, wie dieser Kanal weiterentwickelt und ausgebaut werden kann.

Wie findest du unsere neue Webseite?

Sag uns deine Meinung: sev-online.ch/feedback
 

100 Jahre SEV und ein Blick in die Zukunft

Von der Geburtsstunde des Eisenbahnerverbands bis zum Ausblick ins Jahr 2040: Auf unserer Jubiläumsseite reist du durch die Geschichte des SEV. Ein Zeitstrahl zeigt alle wichtigen Meilensteine der Vergangenheit unserer Gewerkschaft. Zudem beschäftigen wir uns mit den grossen Fragen unserer Zukunft: Welches sind die Herausforderungen für den SEV in den nächsten Jahren? Und wie sieht Mobilität im Jahr 2040 aus? Verschiedene Personen aus Gewerkschaften und Interessenverbänden haben uns dazu ihre Antworten gegeben. Bist du mit ihnen einverstanden? Wir sind gespannt auf deine Meinung und freuen uns auf eine angeregte Diskussion!

Tauche ein in die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des SEV: 100.sev-online.ch

SEV-Newsletter

SEV-Newsletter abonnieren und alle wichtigen Infos per E-Mail erhalten:
sev-online.ch/newsletter

Elisa Lanthaler
Enable JavaScript to view protected content.

Folge uns auf Facebook

Schon 1722 Menschen unter euch gefällt die SEV-Facebookseite (@verkehrsgewerkschaft), vielen Dank! Das ist ein Fortschritt von +56% seit Anfang 2018, als es noch 1100 waren. Vor zwei Jahren haben wir angefangen, unsere Präsenz in den sozialen Medien neben der Zeitung weiterzuentwickeln. Facebook bietet tolle Interaktionsmöglichkeiten. Die digitale Kommunikation ermöglicht eine schnellere Kommunikation direkt auf dem Smartphone. Wir publizieren Bilder und Videos, die unsere aktuellen Reportagen und Artikel in der Zeitung ergänzen.

Falls du es nicht schon getan hast und falls du Facebook nutzt, laden wir dich ein, unsere Seite zu abonnieren und bei «Abonnieren» auf «Als Erstes anzeigen» zu klicken, damit du unsere Updates auch sicher zu sehen bekommst. Wir freuen uns auf deine Reaktionen, Likes, Shares und Kommentare!

Unsere Facebook-Seite: www.facebook.com/verkehrsgewerkschaft

Yves Sancey

Kommentar schreiben