| Aktuell / SEV Zeitung

MOB

Ja zum GAV

Nach langen Verhandlungen befürworten die SEV-Mitglieder mit grosser Mehrheit den neuen GAV der Montreux–Berner Oberland-Bahn (MOB). Er tritt bereits am 1.September 2019 in Kraft.

Die 22 Monate dauernden Verhandlungen fanden am 12. August mit der Abstimmung über den neuen GAV der MOB ein Ende. Die Geschäftsprüfungskommission der Sektion VPT-MOB hat die Stimmen ausgezählt: 153 SEV-Mitglieder haben sich geäussert, was einer Teilnahme von 79,7% entspricht. Mit 137 Ja-, 14 Nein-Stimmen und 2 Enthaltungen wurde der neue GAV mit 90% Ja-Stimmen klar angenommen. Die SEV-Delegation, die zu einer Annahme des GAV aufgerufen hatte, ist mit dem Resultat sehr zufrieden und bedankt sich bei den Mitgliedern.

Die hohe Teilnahmequote zeigt, dass sich die gewerkschaftlich organisierten Mitarbeitenden für die Verbesserung ihrer Arbeitsbedingungen stark einsetzen. Noch im Mai wurde die Konsultation zum neuen GAV MOB aufgrund von unterschiedlichen Auffassungen über die Beträge des Lohnaufstiegs der Lohnklassen A und B suspendiert (SEV-Zeitung Nr. 6/2019). Inzwischen sind die Differenzen beigelegt, und die Konsultation der Mitglieder konnte fortgesetzt werden.

Dass der GAV nun so eindeutig angenommen wurde, ist zweifellos auf die Verbesserungen für die Mitarbeitenden zurückzuführen. Sicher aber auch darauf, dass sich das Personal in den verschiedenen Etappen des Prozesses einbringen konnte. Auch war die Verhandlungsdelegation des SEV sehr stark in die Vorbereitungssitzungen einbezogen und stellte mit einem SEV-Info nach jeder Verhandlungsrunde den Kontakt zur Basis her.

Die Verhandlungen dauerten fast zwei Jahre und über 30 Sitzungen, weil der GAV grundlegend überarbeitet werden musste. Verbesserungen gab es namentlich beim Lohnsystem (Aufwertung der Lohnklassen) sowie bei den Nacht- und Sonntagszuschlägen und denjenigen für Notfalleinsätze.

Der GAV tritt am 1. September 2019 in Kraft, mit rückwirkender Einführung der Lohnmassnahmen per 1. Januar 2019.

Bei Fragen zur Anwendung des neuen GAV können sich Mitglieder an die SEV-Delegation wenden.

Yves Sancey/übersetzt: chf

Enable JavaScript to view protected content.

Kommentar schreiben