| Aktuell / SEV Zeitung

E-Voting ab 20. September

Peko-Wahlen SBB: Der SEV unterstützt diese Kandidat/innen

Beim Personenverkehr SBB gibt es Kampfwahlen in 6 Wahlkreisen der Personalkommission (Peko) Division und in 14 Wahlkreisen von 9 Peko Fläche. Die wahlberechtigten Mitarbeitenden dieser 20 Wahlkreise erhalten ab 20. September ihr persönliches Login für das E-Voting.

Für die Peko der Divisionen Cargo und Immobilien/Konzernbereiche haben sich bis zum Ablauf der Meldefrist am 5. August gleich viele Kandidierende gemeldet, wie Sitze zu vergeben sind. Somit wurden alle Sitze «still» besetzt. Die Gewählten waren in der SEV-Zeitung Nr. 11 vom 29. August 2019 auf Seite 4 aufgelistet, wie auch jene bei der Division Personenverkehr. Dort gibt es aber 43 Sitze in zehn Peko, für die sich überzählige Kandidierende gemeldet haben. Deshalb finden nun in diesen Wahlkreisen Kampfwahlen statt.

Abstimmen bis 20. Oktober

Die Wahlberechtigten erhalten voraussichtlich ab 12. September von der SBB ein Mail mit Informationen zu den Peko-Wahlen, doch ihr Passwort für den Zugang zum E-Voting-System erhalten sie erst ab 20. September. Gewählt werden kann bis 20. Oktober.

Warum SEV-Kandidat/innen wählen?

«Bei seiner gewerkschaftlichen Arbeit ist der SEV auf eine enge, gute Zusammenarbeit mit den Peko angewiesen», sagt Gewerkschaftssekretär Jürg Hurni, der beim SEV für die Peko insgesamt zuständig ist. «Wichtig ist vor allem auch der Informationsaustausch zwischen Peko und Gewerkschaft. Dieser ist am besten gewährleistet, wenn in den Peko Gewerkschaftsmitglieder Einsitz nehmen. Das macht die Zusammenarbeit zwischen Peko und Gewerkschaft einfach und effizient. Darum empfiehlt der SEV, die von ihm unterstützten Kandidatinnen und Kandidaten zu wählen.»

Der SEV unterstützt diese Kandidat/innen (PDF 1,2 MB).

In der Liste sind sieben Kandidierende doppelt aufgeführt, weil sie für zwei Peko (Fläche und Division) kandidieren.

Achtung, gegenüber der Liste in der SEV-Zeitung vom 12. September 2019 gab es diese zwei Änderungen:

- In der Zeitung fehlten die beiden Kandidaten des Wahlkreises Oberwinterthur/RICO (1 Sitz) der Peko Fläche Operations-UHR-Serviceanlagen: Karsten ENGLISCH und Fiorentino MARRONE.

- Im Wahlkreis Tessin der Peko Fläche – VSV/VGB (1 Sitz) haben inzwischen Antonella Gerosa und Aris Lombardi ihre Kandidaturen zurückgezogen zugunsten von Vanni Nembrini. Dieser ist somit still gewählt, und es gibt in diesem Wahlkreis keine Wahlen mehr.

Korrigendum

In der letzten SEV-Zeitung (Nr. 11 vom 29. August) fehlte bei der Peko Fläche Immobilien–Facility Management ein stillgewähltes Mitglied, weil es uns erst nach Redaktionsschluss gemeldet wurde: Lucien Schorderet, Betriebsangestellter in Freiburg, vertritt in dieser Peko den Wahlkreis West. Zudem wurden uns zwei Gewählte der Peko Fläche VSV/VGB mit falschen Namen gemeldet: Markus Gehring (es fehlte das «h») und Jolanda Berli («Bierli» war falsch). Wir bitten um Entschuldigung.

Markus Fischer
Enable JavaScript to view protected content.

Bei Fragen zu den Peko-Wahlen kannst du dich an folgende SEV-Gewerkschaftssekretäre wenden:

Personenverkehr:Enable JavaScript to view protected content.h

Cargo: Enable JavaScript to view protected content.

Konzernbereiche/Immobilien: Enable JavaScript to view protected content.

Infrastruktur: Enable JavaScript to view protected content.

Kommentar schreiben