| Aktuell / kontakt.sev

Nachwahlen für die Personalkommissionen Fläche Personenverkehr

11 Sitze in stiller Wahl besetzt – Kampfwahl um 2 Sitze

Heinz Ruf

In folgenden Peko Fläche P konnten die vakanten Sitze in stiller Wahl besetzt werden, weil sich in den entsprechenden Wahlkreisen nicht mehr Kandidat/innen meldeten, als Sitze zu besetzen sind:

P-VM: gewählt ist Eugénie Guédat, Biel/Bienne (Arbeitsort), vorgeschlagen vom SEV.

P-VM-CTL: Thomas Marti, Lausanne, SEV.

P-OP-ZF: Jota Caruso, Zürich, SEV.

P-OP-ZBS Zürich: Gianluca Barba, Winterthur, SEV, und Andreas Passannante, Zürich, SEV.

P-OP-ZBS Ost/RICO: Karsten Englisch, Winterthur, SEV.

P-OP-ZBS Mitte: Markus Niethammer, Basel, SEV.

P-OP-ZBS Fuhrparkmanagement: Matthias Haag, Zürich, SEV.

P-OP Werk Olten: Oliver Serdaoun, Olten, SEV.

P-VS Contact Center Brig: Olivier Dubuis, Brig, SEV, und Bruno Del Zordo, Brig, mit eigener Liste.

Kampfwahl in einem Wahlkreis der Peko P-OP-ZBS

Von den 17 Sitzen der Peko Fläche P-OP-ZBS stehen drei dem Wahlkreis Reparaturen/ Helpdesk zu. Davon sind zwei neu zu besetzen. Dafür kandidieren drei SEV-Kandidaten:

Vom Bereich Reparaturen:

Heinz Ruf, 46, seit 18 Jahren bei der SBB tätig, davon die letzten acht im Reparaturcenter ZH-Altstetten, zurzeit in einem Produktionsteam als interner AVORIST. Seine Motivation für die Kandidatur: «Ich habe einen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn und habe mich immer für die Bedürfnisse meiner Arbeitskolleg/innen eingesetzt. Die Mitgliedschaft in der Peko erachte ich als ideale Plattform, um mich mit meiner Stimme einzubringen.»

Vom Bereich Helpdesk:

Gillbert Pürro

Gilbert Pürro, 58-jährig, seit 1989 bei der SBB tätig, seit 2001 als Reparateur/Visiteur. Mit dem Aufbau der Hotline «Helpdesk Rollmaterial» entwickelte er sich zum technischen Assistenten weiter. Warum er kandidiert: «Ich möchte weiterhin im Helpdesk Rollmaterial arbeiten und als Peko-Mitglied die Arbeitskolleg/innen möglichst gut unterstützen und rasch über Neuigkeiten informieren. Mir ist es wichtig, dass man auf die unterschiedlichen Bedürfnisse und Probleme der Arbeitskolleg/innen eingeht, diese diskutiert und auch umsetzt.»

Björn Schiemann

Björn Schiemann, 38, technischer Assistent beim First Level-Support Wagen. «Da ich gerne für und mit Menschen arbeite, will ich mich für die Mitgestaltung der Arbeitsbedingungen einsetzen und würde mich sehr freuen, die Wirkungskreise der Peko kennenzulernen.»

Die Wahlzettel werden brieflich zugestellt und sind bis zum 4. Juni zu retournieren.

Fi

Kommentar schreiben