| Aktuell / SEV Zeitung, Medienmitteilungen

SEV-GATA befremdet über Missachtung der Sozialpartnerschaft bei der Swiss

Swiss lässt Lohnverhandlungen mit den Gewerkschaften scheitern

Mit einer Nullrunde lässt die Swiss die Lohnverhandlungen für das Bodenpersonal scheitern. Damit macht die Swiss erneut Negativ-Schlagzeilen, nachdem bereits die Aufgabe von Technik und Flugbetrieb in Basel diesen Monat beim Personal Unruhe auslöste.

«Kündigungen in Aussicht zu stellen und Lohn-Nullrunden durchzupeitschen bei absehbarem gutem Jahresergebnis: das kann nur als Bückling vor dem Mutterkonzern Lufthansa gedeutet werden», kritisiert SEV-GATA-Präsident Philipp Hadorn das Verhalten der Swiss.

Die Fluggesellschaft fährt ihren Konfrontationskurs fort: Obwohl das Personal eine angemessene Lohnforderung stellte, und trotz gutem Geschäftsverlauf lässt die Swiss die Lohnverhandlungen für das Bodenpersonal scheitern; es kommt zu einer Nullrunde. Das Unternehmen beharrt darauf, keine Lohnverbesserungen vorzunehmen, zahlt aber dennoch eine Weihnachtsprämie von 500 Franken pro Mitarbeitendem. «Die Swiss provoziert ihre Mitarbeitenden fortlaufend; dies zeigt sich auch bei der problematischen Umsetzung des neuen Gesamtarbeitsvertrages mit weiterer Produktivitätssteigerung und Einführung eines neuen Lohnsystems mit Karrieremodell. Dies gefährdet den sozialen Frieden und die Sozialpartnerschaft ernsthaft», hält Philipp Hadorn weiter fest. Erst auf Druck der Gewerkschaften konnte durchgesetzt werden, dass Swiss die vertraglich vereinbarte Bereitschaft und Pflicht zu Lohnverhandlungen überhaupt einhielt.

Mit einem Seitenblick auf die anderen Konflikte mit den Mitarbeitenden innerhalb des Lufthansa-Konzerns wird sich in den kommenden Wochen zeigen, welche gewerkschaftliche Sprache die Swiss verstehen wird. «Die Rückmeldung der Mitglieder zeigt unmissverständlich, dass die Qualität der Sozialpartnerschaft mit allen gewerkschaftlichen Mitteln verbessert werden muss», ergänzt Hadorn.

GATA: SEV Aviation (Groundstaff Technics and Administration) ist die Abteilung Luftverkehr des SEV, der Gewerkschaft des Verkehrspersonals.

Kommentar schreiben