| Aktuell / SEV Zeitung

Berufliche Vorsorge

Jungfraubahnen: aktive Personalvertretung im Stiftungsrat

Susanne Oehler

Der SEV ist sehr zufrieden mit dem Resultat der Wahl der Personalvertretung im Stiftungsrat der Personalvorsorgestiftung der Jungfraubahnen. Nachdem im Anschluss an die schriftliche Information über die anstehenden Wahlen der Arbeitnehmervertretung im Stiftungsrat keine zusätzlichen Vorschläge eingegangen sind, kann der Stiftungsrat an der nächsten Sitzung das stille Wahlverfahren zur Kenntnis nehmen. In der nächsten Amtsperiode (2021–2024) werden somit folgende Personen die Versicherten im Rat vertreten: Daniel Amacher (bisher), Beat Jaun (bisher), Urs Jossi (bisher) und Susanne Oehler (neu). Als Ersatz stehen bereit: Andreas Balmer (bisher) und Gustav Epp (bisher).

SEV-Gewerkschaftssekretärin Susanne Oehler konnte ohne grossen Wahlkampf die Nachfolge von ihrem Vorgänger Martin Allemann übernehmen. Sie will sich weiterhin dafür einsetzen, dass die Pensionskasse gute Leistungen ausrichtet – insbesondere an jene Leute, die im Alter wirklich auf eine gute berufliche Rente angewiesen sind.

 

Kommentar schreiben