| Aktuell / kontakt.sev

Personalzufriedenheit SBB/SBB Cargo

Zufrieden dank dem gutem GAV

Am 7. Dezember, gab die SBB die Resultate der Personalumfrage und der Führungskräftebefragung 2017 bekannt. Drei Fragen an Manuel Avallone, Vizepräsident SEV.

Manuel Avallone.

Die Stichprobenbefragung bei 10% der Belegschaft hat ergeben, dass das Personal grundsätzlich zufrieden ist – ausser bei SBB Cargo. Diese Zufriedenheit ist nicht zuletzt dem guten GAV zu verdanken.

Manuel Avallone, das Personal von SBB Cargo ist weniger zufrieden als jenes der SBB. Warum?

SBB Cargo steckt seit Jahren in Schwierigkeiten, auch finanziell. Eine Reorganisation folgt der nächsten und die Zukunft des Unternehmens steht in den Sternen. Das führt zu grosser Unsicherheit und somit zu Unzufriedenheit beim Personal. Doch auch «hausgemachte» Probleme wie der Wagenladungsverkehr 2017 sorgen für Unruhe.

Das Personal der SBB hingegen ist zufrieden, sicher auch wegen dem guten GAV. Was heisst das für die anstehenden Verhandlungen?

Für uns ist dies eine Bestätigung, dass wir mit der SBB einen guten GAV haben und das Personal damit zufrieden ist – das hat auch unsere eigene Umfrage ergeben. Für die Verhandlungen heisst das: Wir müssen das Niveau des aktuellen GAV halten, Spielraum für Verschlechterungen gibt es nicht. In unsicheren Zeiten voller Reorganisationen und Sparprogrammen ist der GAV für das Personal der einzige sichere Fels in der Brandung, den es zu verteidigen gilt.

Gemäss der Umfrage ist das Vertrauen in die Konzernleitung weiter gesunken. Sogar die Kader glauben nur zu 65%, dass die Konzernleitung die SBB in eine nachhaltige Zukunft führen wird. Was schliesst du daraus?

Viele Entscheidungen der Konzernleitung haben negative Auswirkungen auf die Angestellten, jede Reorganisation verunsichert sie. Die Kommunikation von oben nach unten ist nicht stufengerecht, und von unten nach oben funktioniert sie überhaupt nicht. Die Konzernleitung muss wieder besser auf das Personal hören.

kt

Kommentare

  • Martinez Jose

    Martinez Jose 15/01/2018 16:24:17

    10 %, c'est un gag ? ils n'osent pas demander à tous, de peur de la giffle en retour ?
    Ce n'est pas Avec la réevaluation des postes, en tout cas, que le personnel va être satisfait.
    Des horaires d'esclaves, des économies sur le dos du personnel, et le SEV il fait quoi ? A la prochaine CCT on va surement perdre les garanties de salaire, ça va être le summum !
    Les employés vont quitter le navire, le savoir faire va prendre le large, il ne faudra pas s'étonner des concéquences.

Kommentar schreiben