| Aktuell / SEV Zeitung

Link zum Recht

Die absolute Sicherheit

Da liegt Max nun mit verbundenem Kopf und eingegipstem Fuss im Krankenhaus. Er wollte mit seinem E-Bike zur Arbeit fahren und musste feststellen, dass ein Zusammenhang zwischen Geschwindigkeit und Enge der Kurve besteht. Er war mit Sicherheit zu schnell für diese Kurve und landete deshalb im hohen Bogen auf der Strasse. Er hatte gedacht, dass ihn mindestens der Fahrradhelm schützen sollte, aber der ging auch zu Bruch. Max weiss nun, dass mit Sicherheit nichts sicher ist…

Wir neigen dazu, möglichst viel Sicherheit haben zu wollen. Deshalb versichern wir möglichst jedes auch noch so abstrakte Risiko, schützen unsere Köpfe mit Helmen und wollen möglichst viele Sicherheitssensoren an unserem Auto. Dann noch Überwachungskameras und doppelte Schlösser an den Türen. Doch ist das genug Sicherheit?

In jedem Lebensbereich gibt es ein anderes Sicherheitsbedürfnis. Wir tun gut daran uns zu überlegen, was es wirklich braucht und was wir genau unter Sicherheit verstehen. Hier eine Übersicht:

Versicherungen

Relativ einfach ist die Sicherheit über Versicherungen abzudecken. Hier ist es wichtig darauf zu achten, dass die Leistungen, die unbedingt versichert werden sollen, in der Police enthalten sind und keine Doppelversicherungen bestehen. So ist mindestens der Berufsunfall in der Regel über den Arbeitgeber abgedeckt und muss nicht noch in der Krankenkasse eingeschlossen werden.

Fahrzeuge

Es gibt in der Zwischenzeit so viele Assistenzsysteme, dass der Eindruck entsteht, gar nicht mehr selber schauen zu müssen. Diese Systeme können aber in keinem Fall eine besonnene und vorausschauende Fahrweise ersetzen. Da ist manchmal weniger mehr. Für die Sicherheit im Verkehr ist das Fahrverhalten den jeweiligen Bedingungen anzupassen.

Zu Hause

Hier wollen wir sicher und geborgen sein und uns nicht einschliessen müssen. Für alle persönlichen Bedürfnisse wird es auch die passenden Sicherheitssysteme geben. Die Polizei und spezialisierte Firmen bieten dazu Beratungen an.

Arbeit

Für das Arbeiten mit Maschinen gibt es klare Regelungen, wie diese zu bedienen sind. Hier sind die jeweiligen Bedienungsanleitungen mit Sicherheitshinweisen zu konsultieren oder eine entsprechende Einweisung vorzunehmen. Auch für verschiedenste andere Arbeiten gibt es klare Sicherheitsbestimmungen mit den jeweiligen Vorschriften und Anweisungen. Diese sind zur eigenen Sicherheit zu befolgen. Nicht zuletzt auch deshalb, weil bei einem Unfall Leistungen der Versicherungen gekürzt werden können, wenn die Vorschriften nicht eingehalten wurden.

Zur Sicherheit am Arbeitsplatz sind beispielsweise bei Movendo oder der Suva verschiedene Kurse im Angebot.

Internet und Mobiltelefon

Gerade hier sind die meisten recht unbedarft, wenn es um die Sicherheit geht. Geräte mit Passwörtern zu schützen, ein Firewall für das Internet und ein kritischer Umgang mit Anhängen bei sonderbaren Mails sind schon ein recht guter Anfang, um sich nicht einen Virus einzufangen.

Ab so vielen Sicherheitsfragen schwirrt Max der Kopf noch viel mehr. Er weiss ja selber, dass er mit Sicherheit sein Fahrverhalten nicht den Bedingungen angepasst hat. Er hat aber auch realisiert, dass es sicher nicht falsch ist auf Sicherheit zu achten, und wenn eine konkrete Sicherheitsfrage im Raum steht mit einem entsprechenden Experten zu sprechen.

Für mehr Sicherheit in Fragen des Berufsrechts kann das Rechtsschutzteam SEV sorgen helfen.

Kommentar schreiben