| Medienmitteilungen

SEV-GATA und Lufthansa Technik Switzerland: GAV unterzeichnet

Anstellungsbedingungen bis 2012 gesichert

Die Anstellungsbedingungen des Personals von Lufthansa Technik Switzerland in Basel bleiben stabil: Der Abschluss eines Gesamt-arbeitsvertrags sichert die Weiterführung der Arbeitsbedingungen der ehemaligen Swiss-Tochter bis 2012.

Ein Jahr nach dem Wechsel von Swiss zu Lufthansa tritt heute bei Lufthansa Technik Switzerland (LTSW) ein Gesamtarbeitsvertrag in Kraft. Die bei LTSW in Basel tätigen Mitglieder von SEV-GATA haben nach einer Betriebsversammlung mit deutlicher Mehrheit beschlossen, dass der vorliegende GAV unter Berücksichtigung der aktuellen wirtschaftlichen Verhältnisse anzunehmen ist.

Der neue GAV ist frühestens auf den 30. September 2012 kündbar und sichert bis dahin die bestehenden Arbeitsbedingungen, basierend auf der 41-Stunden-Woche. Jährlich sind Lohnverhandlungen zu führen, eine Erfolgsbeteiligung muss mit den Gewerkschaften besprochen werden, und ein Arbeitszeitreglement ist noch zu erlassen. Ein Sozialplan ist ebenfalls Bestandteil des GAV.

Der Vertrag wurde gestern 30. September unterzeichnet und tritt heute in Kraft.

«Mit diesem Abschluss konnten die Arbeitsbedingungen gesichert werden. Es gilt nun durch Mitgliederzuwachs die Kraft der Gewerkschaft zu stärken, damit Lohnverhandlungen und die Arbeitszeit erfolgreich geregelt werden können», hält SEV-GATA-Präsident Philipp Hadorn ergänzend fest.

Kommentar schreiben