| Medienmitteilungen

Gewerkschaften SEV und Unia einigen sich mit elvetino auf Lohnerhöhung 2007

100 Franken mehr bei elvetino

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bahngastronomieunternehmens elvetino erhalten nächstes Jahr monatlich 100 Franken mehr Lohn.

Nach mehreren intensiven Verhandlungsrunden wurden die Gewerkschaften SEV und Unia mit elvetino einig. Vollzeitangestellte erhalten ab neuem Jahr 100 Franken mehr Lohn pro Monat, für Teilzeitangestellte und Personal im Stundenlohn gilt sinngemäss dieselbe Erhöhung. Somit kommen rund 700 Angestellte bei elvetino in den Genuss der Lohnerhöhung. Sie sind als Stewards im Speisewagen, mit der Railbar, im Nachtzug oder an Verkaufsstellen in Bahnhöfen tätig oder arbeiten in der Logistik. Das Verhandlungsresultat bedeutet eine durchschnittliche Erhöhung um rund 3 Prozent, doch profitieren die tiefsten Einkommen davon verstärkt.

Das Unternehmen und die Personalvertreter zeigen sich zufrieden mit dem Resultat. Es trägt der immer anspruchsvolleren und belastenderen Tätigkeit im hart umkämpften Markt der bahnnahen Gastronomie Rechnung. Für die Gewerkschaften, die ihre Anliegen in den Verhandlungen mit einer Postkarten- und einer Unterschriftenaktion unterstützt hatten, hat elvetino damit einen wichtigen Schritt in eine gute Richtung gemacht.

Kommentar schreiben