Rentendemo

Am 18. September gehen wir in Bern auf die Strasse um für unsere Renten einzustehen. Insbesondere diejenigen der Frauen werden immer wieder angegriffen. Aber auch bei den Männern wird nicht Halt gemacht vor Rentenabbau. Hier nun einige Argumente, um dich für die Teilnahme an der Demo vom 18. September zu motivieren:

Es ist uns wichtig darauf hinzuweisen, dass die Zertifikatspflicht nicht für die Veranstaltung am Samstag gilt (spezielle Regelungen für politische Anlässe). Die Allianz hinter dem Demoaufruf steht aber natürlich hinter den Corona-Massnahmen des Bundesrates zur Eindämmung der Pandemie und wird die Teilnehmenden dazu
aufrufen, sich an die Empfehlungen, insbesondere an Abstände und Hygienemassnahmen, zu halten. Ein Vorrat an Hygienemasken wird zur Verfügung stehen und kostenlos verteilt. An dieser Veranstaltung untersagt ist hingegen der Verkauf von Alkohol und Lebensmitteln.  

Gewerkschaften mobilisieren gegen Rentenreform

| Medienmitteilungen, Rentendemo, Frauen

Frauen erhalten rund einen Drittel weniger Renten als Männer. Trotz dieser skandalösen Rentenlücke sollen in der AHV auf Kosten der Frauen weitere 10 Milliarden eingespart werden. Hinzu kommen die schleichend sinkenden BVG-Renten, von denen alle...

mehr
zum Archiv «SEV-Zeitung»
zum Archiv «Medienmitteilungen»