Leistungen des SEV

Berufsrechtsschutz

Durch die SEV-Mitgliedschaft hast du Anrecht auf die Dienstleistung Rechtsberatung/Berufsrechtsschutz gemäss Reglement über den SEV-Berufsrechtsschutz.

Den Berufsrechtsschutz kannst du beanspruchen bei

  • Auseinandersetzungen am Arbeitsplatz / mit dem Arbeitgeber
  • Problemen bei Krankheit, Unfall, Pensionierung und Invalidität
  • Störungen/Gefährdungen des Bahn- bzw. öffentlichen Verkehrs
  • Auseinandersetzungen wegen Schadenbeteiligungen
  • Streitigkeiten in zivil- und haftpflichtrechtlichen Fragen
  • Anständen mit Dritten während der Berufsausübung
  • Unstimmigkeiten mit Sozialversicherungen (Suva, IV, Krankenkasse, Arbeitslosenversicherung)
  • rechtlichen Folgen von Strassenverkehrsunfällen während der Arbeit oder auf dem direkten Arbeitsweg

Das Reglement über den SEV-Berufsrechtsschutz regelt die Einzelheiten. Bitte unbedingt zur Kenntnis nehmen.

Der SEV entscheidet über die Art der Rechtsschutzbewilligung. Entweder wird das Gesuch in der Form der Intervention durch einen Gewerkschaftssekretär oder einer Gewerkschaftssekretärin bewilligt oder in der Form des Rechtsbeistands durch einen Vertrauensanwalt oder eine Vertrauensanwältin des SEV.

Wichtig: Die Vollmacht muss dem SEV mit der Originalunterschrift versehen per Post zugestellt werden.