| Aktuell / kontakt.sev

Petition des Ostschweizer Zugpersonals

Der Geschäftsbereich Verkehrsmanagement (VM) will die Regi- onen Zürich und Ost unter einer Führung zusammenlegen. Dies bereitet dem Zugpersonal in der Region Ost grosse Sorge, da es einen Abzug der Linienvorgesetzten und Einteiler/innen nach Zürich befürchtet – und durch die physische Trennung ein unpersönlicheres Verhältnis zu diesen wichtigen Leuten. Gerade bei der Einteilung würde das gegenseitige Geben und Nehmen dadurch erschwert. Die betroffenen Sekti- onen des SEV-Unterverbands des Zugpersonals ZPV lancierten daher Ende Mai eine Petition mit zwei Forderungen: Linienvorgesetzte bleiben physisch vor Ort, und die Einteilung bleibt in der Region Team Ost.

«Seit die Einteilungen vor Ort gemacht werden und in jedem Depot jemand persönlich vor Ort erreichbar ist, hat sich die Personalzufriedenheit diesbezüglich verbessert», führt die Petition aus. Dank persönlichem Kontakt würden gute Lösungen für alle gefunden. «Das Erhalten von Büroarbeitsplätzen vor Ort gewährt auch Mitarbeitenden einen temporären Arbeitsplatz, wenn sie vorübergehend nicht auf dem Zug arbeiten können.»

Innert zehn Tagen unterschrieben praktisch alle betroffenen rund 200 Zugbegleiter/innen und ein paar aus Zürich, sodass die Geschäftsleitung VM per Post 220 Unterschriften erhielt.

Am 22. Juni schrieben VM-Leiter Linus Looser und die Leiterin Re- gion Zürich/Ost, Claudia Bossert, zurück, die VM-Region Ost werde nicht aufgehoben, die Regionen würden «in erster Linie auf der Führungsebene zusammengelegt». Die Detailorganisation werde gerade erarbeitet, Ent- scheide seien noch nicht gefällt, die Anliegen der Petition würden berücksichtigt. Über die Teamzuteilungen und Arbeitsorte werde Ende September informiert. Namens der Petitionäre sagten Ticuno Miguel Hunger, Ruedi Baumann und Stefan Lüönd gegenüber kontakt.sev, sie hofften auf ein Einsehen bei VM, zumal die Verschiebung von Büroarbeitsplätzen nach Zürich keine Kosten spare, im Gegenteil, sie seien in der Peripherie günstiger. Und Zufriedenheit mit der Einteilung und Führung fördere die Motivation des Personals.

Fi

Kommentar schreiben