| Fokus.SEV

Umfrage zum GAV SBB/SBB Cargo

Liebe Mitglieder, eure Meinung zählt!

Der bestehende GAV SBB/SBB Cargo ist Mitte 2018 erstmals kündbar. Deshalb stehen Anfang Jahr Verhandlungen an. Der SEV lanciert deshalb eine Umfrage bei den Mitgliedern. kontakt.sev sprach mit SEV-Vizepräsident Manuel Avallone.

Manuel Avallone, was erhoffst du dir von der Umfrage zum GAV SBB/SBB Cargo?

Die Umfrage hilft uns, näher bei den Leuten zu sein. Wir bekommen wertvolle Rückmeldungen von unseren Mitgliedern, die uns eine Stossrichtung anzeigen. Mit der Umfrage können wir Anliegen sammeln und dann unseren Forderungskatalog aufstellen. Es geht dabei nicht darum, dass die Mitglieder selbst Forderungen stellen – dafür ist die GAV-Konferenz zuständig. Vielmehr wollen wir herausfinden, wo die Hauptthemen liegen und unsere Forderungen entsprechend ergänzen und formulieren.

Und wo drückt der Schuh erfahrungsgemäss am meisten?

Bei der letzten Umfrage wurde zum Beispiel die Pensionierung betont. Gute Möglichkeiten zur frühzeitigen Pensionierung sind den Mitgliedern wichtig. Ein zweiter zentraler Punkt sind die Lohngarantien, welche die SBB immer wieder infrage stellt.

Woher kommen diese Lohngarantien?

Mit der Einführung des neuen Lohnsystems Toco wollte die SBB ihr Lohnsystem in verschiedene Branchen mit unterschiedlichen Lohnkurven unterteilen. Doch dagegen haben wir uns gewehrt: Die SBB ist eine Unternehmung in einer Branche, und zwar in der Eisenbahnbranche. Da gehören alle Berufskategorien dazu. Schlussendlich konnten wir durchsetzen, dass es weiterhin nur eine, beziehungsweise mit der Lokführerkurve zwei Lohnkurven gibt. Die Funktionen wurden neu bewertet und einem Anforderungsniveau zugeordnet. Mit der Konsequenz, dass die erreichbaren Maximallöhne zum Teil gestutzt wurden, allerdings nur für neue Mitarbeitende. Die anderen erhielten eine sogenannte Lohngarantie zur Kompensation. Das ist nur fair, denn diese Leute haben immer ihre Arbeit gemacht und sind die Wissensträger der Unternehmung. Ihnen soll man nichts wegnehmen.

Der GAV läuft erst Ende 2018 aus. Warum beginnen die Verhandlungen schon Anfang Jahr?

Der aktuelle GAV läuft nicht einfach aus. Aber per Ende 2018 ist er mit einer Frist von sechs Monaten erstmals kündbar. Wird er aber von beiden Parteien nicht gekündigt und finden keine Verhandlungen statt, dann läuft er einfach für ein Jahr weiter. In der Regel gibt es jedoch Verhandlungen. Die Verhandlungen beginnen also Anfang 2018, damit wir sie vor Mitte Jahr abschliessen können. Denn nach Ablauf der Kündigungsfrist kann der GAV nicht mehr gekündigt werden – und diese Option wollen wir uns offenhalten.

Was möchtest du den Mitgliedern mit auf den Weg geben, bevor die Befragung beginnt?

Das Wichtigste ist, dass ihr den Fragebogen tatsächlich ausfüllt. Für uns ist es fundamental, eure Anliegen zu kennen und dass sich die GAV-Koferenz beim Erteilen des Verhandlungsmandats von einer breiten Basis unterstützt wissen kann. Auch nach Beginn der Verhandlungen werden wir auf eure Unterstützung angewiesen sein.

Fragen: Karin Taglang

Verlauf der Umfrage

Alle bei der SBB angestellten Mitglieder erhalten den Fragebogen in den nächsten Tagen zugeschickt. Die Befragung läuft vom 29.5. bis 23.6.

Kommentare

  • Andreas Menet

    Andreas Menet 01/06/2017 12:30:48

    ND 2 und bessere Regelungen für Teilzeit.
    Ebenso LEITFADEN für Reorganisationen überprüfen

  • Knecht Erika

    Knecht Erika 01/06/2017 19:06:31

    Die online Ausgabe von Kontakt gefällt mir soweit gut, was ich vermisse ist die Seite der Verstorbenen Mitglieder. Wurde die bewusst weggelassen, wenn ja, weshalb. mit freundlichen Grüssen Erika Knecht

  • Markus Brunner

    Markus Brunner 02/06/2017 18:16:48

    Die 11 Stunden Übergangsregel im Personenverkehr (BAR) darf nicht angetastet werden.

  • Markus Brunner

    Markus Brunner 02/06/2017 18:19:06

    Das Arbeitsende spätestens um 20 Uhr vor dem Ruhetag im Personenverkehr darf nicht angetastet werden.

  • jmatter

    jmatter 06/06/2017 09:02:56

    @Knecht Erika:
    Auf der Website ist der kontakt.sev vollständig als pdf vorhanden. Dort findet sich nach wie vor die Liste der Verstorbenen. Wir halten daher einen eigenen Webartikel für unnötig.

  • Manuel Avallone

    Manuel Avallone 06/06/2017 10:15:45

    Vielen Dank für die Bemerkungen zur GAV Umfrage. Wir werden diese ebenfalls in die Auswertung mit einbeziehen. Damit die Auswertung möglichst effizient erfolgen kann, bitten wir euch, die Unterlagen der Umfrage zu benutzen.

  • Wehren

    Wehren 06/06/2017 11:04:20

    C'est au sujet de la disparition ou !,,,, des 5 millards de la caissse de pension qui sont les responsables de cette fumisterie car personne n'à été jugé ou emprisonné ou leur bien saisi je n'ai rien vu dans les journaux ou au téléjournal et sa dure depuis très longtemps,les noms des responsable doivent être publié sa va de soit enver les cotisants qui ont du épongé se gouffre sans fond.

Kommentar schreiben